Wochenrückblick – der Erste [KW48]

Hallo meine Lieben! Heute an diesem 1. Sonntag im Dezember möchte ich eine Neue Rubrik einführen. Der Wochenrückblick. Ich werde im Rahmen dieses, einmal pro Woche für euch und auch uns zusammenfassen, was wir so gemacht, erlebt und erlernt haben. … Wochenrückblick – der Erste [KW48] weiterlesen

Auf ins nächste Schul(fern)jahr

Benjamin startete mit Montag in die zweite Klasse Volksschule. Schulbesuch inkl. Constantin allerdings bleibt der Schule vorerst weiter fern. Gestern kam der Schrieb mit dem der Stadtschulrat den häuslichen Unterricht zur Kenntnis genommen hat. Vor ein paar Tagen hab ich einen Beitrag gepostet, auf den ich heute nochmal kurz eingehen möchte. Und zwar geht es konkret um die Minimalanforderungen bei der ExternistInnenprüfung für die 1. Schulstufe [in Bezug auf Constantin]. Deutsch Beherrschung der meisten Buchstaben. *check* Erkennen *check*, benennen *check*, schreiben in Gemischtantiqua (Druckschrift) Lesen einfacher Wörter und Sätze *check* Heißt also dass hier nur das Schreiben etwas mehr in … Auf ins nächste Schul(fern)jahr weiterlesen

Phasenweises Lernen

Ich möchte mich auf mein Kernthema konzentrieren und kann das nun auch wieder.  Constantin hatte sich in den beiden vergangenen Semestern schon sehr fürs Lesen und Rechnen interessiert und hat sich immer wieder mehrere Wochen am Stück – meist abwechselnd – sehr intensiv damit beschäftigt, bevor er wieder ein paar Tage pausierte.  Die jüngste Pause hielt nun schon seit über drei Monaten an, und ich gebe zu ich hab mir vor ein paar Wochen, schon mal Sorgen gemacht, ob er denn wirklich irgendwann wieder anfängt und ob er nicht sogar was verlernen könnte, wenn er es nicht weiter übt. Habe … Phasenweises Lernen weiterlesen

So siehts aus

Benjamin möchte ab September in die Schule gehen. Also darf er gehen. Wir haben eine Schule zugewiesen bekommen und ich verrate – ihm nicht, aber euch schon – dass ich der Schule sehr kritisch gegenüberstehe. Im Bezirk und unter den Voraussetzungen ist es sicherlich die beste Lösung. So viel steht mal fest. Trotzdem bin ich gespannt wie Problematiken wie zB Hausübungen sich im nächsten Jahr darstellen werden. Ich weiß inzwischen dass die Schule reichlich davon verteilt. Ich selbst bin nämlich zum Beispiel der Ansicht dass Hausübungen eine reine Zeitverschwendung sind. Zum Glück sag das nicht nur ich, sondern auch die … So siehts aus weiterlesen

Benutze Karotte mit Messer und Bohrern! – oder: Wie baut man eine Flöte in wenigen Minuten?

Ja! Ganz recht man braucht eine Karotte, ein Messer und 2 verschiedengroße Bohrer.  Zu erst kürzt man die Karotte auf die gewünschte Länge (beide Stücke werden benötigt). Dann nimmt man den größeren Bohrer und bort der Länge nach in die Karotte, ..  …so dass man sie in der Mitte aushölt. Wir durchstoßen die Karotte nicht. Ist das geschehen wird ein Schnitz – nahe der Mundöffnung (dort wo man hinengebort hatte) ausgeschnitten.  Mit dem kleinen Bohrer kann man nun von oben/außen in die hohle Mitte hineinboren.  Zuletzt schnitzt man das zu allererst abgeschnittene Stück Karotte so rundherum ab dass ein kleiner … Benutze Karotte mit Messer und Bohrern! – oder: Wie baut man eine Flöte in wenigen Minuten? weiterlesen

kreatives Schaffen

Da sowohl das Interesse als auch der Platz dafür vorhanden sind, haben wir nun eine Werkbank für die Kinder.    2 x 2 Ikea Henje Pfosten (je 3,50 € in Österreich) 2 x 2 Ikea Henje Fachbretter (je 9,50)  In Summe also 26 € für die Werkbank und für um die 50€ den Holz- und Edelstahlwerkzeugkasten mit voll funktionsfähigem Werkzeug. Laubsägekästen bekommt man in verschiedenen Ausführungen für 20 – 150 €. Man braucht eine Säge oder Stichsäge zum kürzen der Pfosten, Schleifpapier zum abschleifen der Schnittkanten und 4 Holzschrauben (40mm lang) zum befestigen der Rückwand (4. Brett). Material zum Werken … kreatives Schaffen weiterlesen

Alles dreht sich um Symbole

Heute schreibe ich über einen Klassiker der Kinderspiele: das Memory. Jeder kennt es! Die Spielkarten liegen verkehrt auf dem Tisch und werden in Paaren aufgedeckt. Passt das Paar zusammen darf man es behalten, wenn nicht werden die Karten wieder umgedreht und der Nächste ist an der Reihe. Worum geht es beim Memory? Es geht um Gedächtnis und Merkfähigkeit aber auch um Konzentration und die differenzierung und spätere identifizierung von Symbolen.  Hmm. Und worum geht es nochmal beim Lesen? 🤔 Ja,.. stimmt,.. das war eine Fangfrage – natürlich ums Selbe. Denn in Wahrheit macht es keinen Unterschied ob das zu vergleichende … Alles dreht sich um Symbole weiterlesen