Auf ein neues: nächste Woche gehts wieder los

Nächste Woche ist der offizielle Start von Benjamins 4. (und letztem), Constantins 3. und Liliths 2. Volksschuljahr. Die Optimalanforderungen für das viere Schuljahr (Grundstufe II = 3. + 4. Schulstufe) findet ihr hier: > Österreichischer Lehrplan. Prinzipiell ist das der … Auf ein neues: nächste Woche gehts wieder los weiterlesen

Mit nächster Woche beginnt das neue Schuljahr in Ostösterreich

Nächste Woche ist der offizielle Start von Benjamins 3. und Constantins 2. Und Liliths 1. Schuljahr. Die Optimalanforderungen für das dritte Schuljahr (Grundstufe II = 3. + 4. Schulstufe) findet ihr hier: > Österreichischer Lehrplan. Prinzipiell ist das der Orientierungspunkt. … Mit nächster Woche beginnt das neue Schuljahr in Ostösterreich weiterlesen

Demnächst gehts offiziell auf ins 2. Schuljahr

Nächste Woche ist der offizielle Start von Benjamins 2. Und Constantins 1. Schuljahr. Die Optimalanforderungen für das zweite Schuljahr (Grundstufe I = 1. + 2. Schulstufe) findet ihr hier: > Österreichischer Lehrplan. Prinzipiell ist das der Orientierungspunkt. Die Minimalanforderungen um das zweite Schuljahr zu bestehen sind den Angaben der Prüfungsschule zu Folge für die zweite Klasse Volksschule: Deutsch: Schreiben/Lesen: Buchstaben und Ziffern in einer der österreichischen Schulschrift (=Schreibschrift) angenäherten Form schreiben, Ansätze einer geläufigen Schrift Lesen und Schreiben in Gemischtantiqua als auch in Schreibschrift; Lesen und Schreiben einfacher Texte (Ansage) Bildgeschichte: Erkennen der richtigen Handlungsabfolge Rechtschreiben: Namenwörter, Satzschlusszeichen (Punkt, Fragezeichen, Rufzeichen); … Demnächst gehts offiziell auf ins 2. Schuljahr weiterlesen

Alphabetisierung

Benjamin möchte gerne lesen können, aber nicht schreiben lernen bzw. noch nicht schreiben müssen. 😀 Und er möchte meine Unterstützung für den Beginn. Also starten wir morgen mit etwas, dass die meisten heutigen Eltern und LehrerInnen wahrscheinlich als Buchstabentage kennen. Mit Steinchen legen, Pins stecken, Ausmalbild, Buchstaben-Suchspiel (ausmalen oder einringeln), mit Knete (muss ich morgen noch zubereiten) den Buchstaben formen, in den Sand schreiben, den Buchstaben mit Kreppband am Boden aufbringen um ihn nachzugehen, Spiele (mündlich) wieviele Namen, Tiere, Dinge, Pflanzen, Obsorten, Gemüsesorten, Berufe,… man kennt die mit dem Buchstaben beginnen, „Ich seh, ich seh was du nicht siehst und … Alphabetisierung weiterlesen

Juhuu – Es hat geklappt!

Ich habe heute die Bestätigung erhalten, dass Benjamin in der – von mir – gewünschten Prüfungsschule zur ExternistInnenprüfung antreten werden wird dürfen.  😀 Da der run auf die Schule relativ hoch ist – sowohl was die Plätze in der Schule, als auch was die Externistenprüfungskapazitäten angeht – war das nicht ganz sicher.   Alles Liebe Juhuu – Es hat geklappt! weiterlesen

#aus dem Blauen gefragt: Ist es nicht viel für ein Kind, den ganzen Stoff des ersten Jahres geprüft zu werden? (+Lernziele)

Hast du keine Angst, dass dein Kind den Prüfungsanforderungen nicht gerecht wird. Immerhin ist das ja nicht gerade wenig was Kinder in der Schule lernen müssen um das Jahr zu bestehen und das gesammelte Wissen an einem einzigen Tag „abzuliefern“. Nein. Ich habe keine Angst. Wenn man Angst davor hat, sollte man sich einfach ansehen um was es hier tatsächlich geht. Die Optimalanforderungen für das erste Schuljahr (Grundstufe I = 1. + 2. Schulstufe) findet ihr hier: > Österreichischer Lehrplan. Prinzipiell ist das der Orientierungspunkt. Auf der anderen Seite, kann man sich auch ansehen wo die Minimalanforderungen angesetzt sind, um … #aus dem Blauen gefragt: Ist es nicht viel für ein Kind, den ganzen Stoff des ersten Jahres geprüft zu werden? (+Lernziele) weiterlesen

gemeinsam kochen 

Heute gab es Erdäpfelgulasch. Meine Kinder lieben es beim Kochen (und Backen) zu helfen. Kochen ist sinnvoll, sensorisch ungemein wertvoll, vielfältig, Appetit anregend, lehrreich, macht Spaß, es fördert die Wahrnehmung mit allen Sinnen (hören [zischen, blubbern, brutzeln, queitschen beim frischen Spargel zb.] , sehen, fühlen [Konsistenz, Oberflächenstrukturen, Temperatur,..], schmecken, riechen) , unterstützt die Entwicklung von Sozialverhalten (Zusammenarbeit, auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, aufeinander eingehen, gegenseitige Rücksichtnahme), ermöglicht die Anwendung und Wiederholung von bereits Gelerntem (Fett schmilzt beim Erwärmen, Wasser dampft beim Kochen und kondensiert am Deckel..) und ist ein tolles Training der Feinmotorik, und des Handgeschicks (eine Prise streuen, dünne … gemeinsam kochen  weiterlesen

#aus dem Blauen gefragt: benutzt ihr Material?

Hallo! Ich hab nur eine kurze Frage: Ich habe auf fb gesehen dass dein Sohn Arbeitsblätter benutzt. Verrätst du mir welche das sind? danke und LG Prinzipiell nutzt mein Ältester sehr gerne die Silbenfibel [© Mildenberger Verlag] zum Lesen und Schreiben lernen. Wir haben das dazugehörige ABC der Tiere, die Lesebände und die Arbeits- und Schreibhefte sowie für Mathematik den Mathetiger vom selben Verlag.Ich biete es an – aber es gibt keine verpflichtung und keinen Zwang damit zu arbeiten. Ich klicke und lese mich aber auch immer wieder gerne durch das Internet auf der Suche nach Ideen, Anregungen und Material … #aus dem Blauen gefragt: benutzt ihr Material? weiterlesen

#aus dem Blauen gefragt: Soziale Kompetenz

Auch heute wurde ich #aus dem Blauen gefragt: „Es gibt so viele Freunde, die man in der Schule findet. Klar auch in Sportvereinen und Co aber das ist doch nicht dasselbe. Es gibt so viele Erfahrungen die man nur in der Schule sammelt. Natürlich positiv als auch negativ. Aber das gehört zum Leben dazu.   Ich bin auch der festen Überzeugung, dass Kinder die Erfahrungen, die sie in der Schule machen (auch die Negativen) einfach für Ihre Entwicklung brauchen. Es fängt beim Umgang mit Gleichaltrigen an. Klar kann man auch in anderen Situationen mit Kindern in Kontakt kommen und auch Freunde … #aus dem Blauen gefragt: Soziale Kompetenz weiterlesen

lesen und schreiben – lernen

Hallo ihr da draußen! Seit heute ist unser Inventar um ein Gerät erweitert. Da der Inhalt meiner Druckerpatronen endenwollend ist und ich auch nicht mehr so viel Papier verschwenden will wie in der Vergangenheit, habe ich mich dazu entschlossen, die von Benjamin gewünschten – und bisher stets kopierten – Arbeitsblätter zu laminieren. morgen kommen noch die non-permanent Marker dazu und dann kann er sich auch schon ans Werk machen … und wieder abwischen … und nochmal beginnen … und … 😉 Um die Frage gleich vorweg zu beantworten er arbeitet seit ein paar Monaten immer wieder selbstbestimmt mit dem „ABC … lesen und schreiben – lernen weiterlesen